PFLEGE VON HOLZTERRASSEN

Wenn Holzterrassen nicht gepflegt werden, bekommen diese durch die Witterung einen silbergrauen Ton. Wem dieses nicht gefällt, kann mit ein wenig Pflegeaufwand im Frühjahr Abhilfe schaffen.

Mann sollte Holzterrassen in der Regel nie mit einem Hochdruckreiniger behandeln. Das führ dazu, dass sich die Poren weiter öffnen. Dadurch wird das Holz noch anfälliger gegen Verschmutzungen und Pilze.

Während feuchtes Holz an sich keine besondere Rutschgefahr aufweist, kann schmutziges nasses Holz echte Gefahren bergen. Die Terrassendielen sollten im Frühjahr mit einem Terrassenreiniger geschrubbt werden. Generell lassen sich glatte Terrassendielen einfacher reinigen als profilierte.

Es gibt auch spezielle Holzentgrauer die nach der Reinigung verwendet werden können. Das Entgrauen des Holzes ist keine Pflicht. Jedoch können Sie damit Ihre Terrasse fast wieder in den Neuzustand versetzen. Nach ausreichender Trocknung kann dann mit speziellen Ölen für den Aussenbereich Ihre Holzterrasse wieder behandelt werden. Hierzu gibt es transparente oder auch farbige Öle. Bei Harthölzern  hat das Ölen auf die Dauerhaftigkeit kaum einen Einfluss. Hier geht es nur um eine optische Gestaltungsfrage. Ein Abschleifen Ihrer Holzterrasse ist mit einer Parkettschleifmaschine eventuell auch möglich. 

Den kompletten Pflegeservice für Ihre Terrassendielen können Sie auch gerne bei uns in Anspruch nehmen.

Noch Fragen?

Rufen Sie gleich an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder holen Sie sich ein unverbindliches Angebot ein.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.