Ratgeber und Infos zu Holzterrassen

Hier finden Sie einige Informationen und wertvolle Tipps die Ihnen bei der Entscheidung zu Ihrem Projekt Holzterrasse eine Unterstützung bieten sollen. 

Häufig taucht zu aller erst die Frage auf "mit welchen Kosten muss ich bei einer Holzterrasse oder WPC-Terrasse rechnen?"

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da hier viele Faktoren eine Rolle spielen. 

Der Preis richtet sich nach der Wahl des Holzes, nach den baulichen Gegebenheiten, Aufbauhöhen und nach Art der Befestigung sowie die verschieden Möglichkeiten für eine Unterkonstruktion. Im Groben kann mann sagen, das eine fix und fertige Holzterrasse zwischen 100,00€ bis 250€ je Qm liegt.

Befestigung

Eine Holzterrasse kann auf unterschiedliche Art befestigt werden.


Wir verwenden hierbei nur hochwertige Edelstahlschrauben.
Üblicher Weise wird eine sichtbare Verschraubung ausgeführt. Jedoch gibt es die Möglichkeit einer fast Unsichtbaren Befestigung. Diese ist in der Regel etwas teurer bietet jedoch einige Vorteile.

Bei einer sichtbaren Verschraubung wird die Schraube von oben durch das Brett in die Unterkonstruktion geschraubt. Hier befindet sich dann auch die Schwachstelle. Dort wo die Schraube in das Holz eingesetzt wird steht das Wasser nach jedem Regen und dringt dort ein. Das Holz wird an dieser stelle der Witterung immer stärker ausgesetzt sein.

Bei der Verdeckten Verschraubung wird eine Klammer seitlich in eine Nut gesetzt. Dort kann kein Wasser über längere Zeit stehen, da es seitlich wieder abfließt. Zudem ist eine verdeckte Verschraubung Optisch viel schöner.

Infos zum Modeholz Bangkirai

Bangkirai ist das wohl bekannteste Terrassenholz für den Aussenbereich. Leider ist Bangkirai jedoch nur ein Handelsname unter dem eine Vielzahl von Baumsorten verkauft werden. Es kann nicht genau bestimmen werden welche Baumsorte geliefert wird. Man kann sagen, dass es sich um ein gut haltbares Hartholz handelt. Es ist leider aber nicht sehr formstabil und neigt dazu sich zu verziehen oder zu verdrehen. Das Holz hat mittlere bis hohe Quell- und Schwindwerte. Für den sehr hochwertigen Terrassenbau ist es daher nicht zu empfehlen.

Bei Tropenholz empfehlen wir ``IPE``

Ipé ist eines der hochwertigsten Terrassenhölzer mit Herkunft aus Südamerika. Das tropische Ipe Holz gilt als das härteste Holz der Welt. Ipe ist äußerst resistent gegen Witterung sowie Schädlinge. Dank seiner Eigenschaften eignet sich Ipe hervorragend als Terrassenholz. Ipe Terrassendielen sind sehr robust und halten den stärksten Belastungen stand. Dieses Holz arbeitet nur sehr wenig und bekommt eine schöne gleichmäßige Patina. Das Premium-Produkt für Ihre Terrasse Ipé hat mittlerweile das berühmte Teakholz im Bereich der Terrassendielen abgelöst. Das Holz arbeitet so gut wie gar nicht und kann somit ideal beim Verbauen mit einer verdeckten Verschraubung eingesetzt werden. Aufällig bei diesem Holz ist die Maserung. Dadurch wirkt das Holz sehr lebendig, jedes Brett ist einzigartig. Das Holz hat die Dauerhaftigkeitsklasse 1, welche einer Nutzung von über 25 Jahren entspricht.

WPC Terrassendielen eine Alternative zu Holz?

WPC Terrassendielen sind sogenannte Composite Verbindungen aus Holz und Kunststoff. Die Lebensdauer ist nicht unbedingt so hoch wie auf Grund der Materialbeschaffenheit angenommen wird. Witterungseinflüsse können diese Terrassendiele genauso beschädigen wie echtes Holz.

Vorsichtig geschätzt haben Terrassendielen aus WPC eine Lebensdauer von 15-25 Jahren je nach Ausführung und Hersteller. Der Plegeaufwand ist gegenüber Terrassendielen aus Holz deutlich geringer.

Einige WPC Terrassendielen sind sehr kratzempfindlich und verblassen durch UV-Stahlung. WPC Terrassendielen können sich bei direkter Sonneneinstrahlung aufheizen. Ein Barfuß laufen ist dann nicht mehr möglich ohne sich die Füße zu verbrennen.

Optisch gesehen ist echtes Holz immer noch die besser Wahl.

WPC Terrassendielen werden in verschieden Farben hergestellt. Diese reichen vom künstlichem Grau und Mahagoni bis hin zu verschiedenen Brauntönen. Die Holztypischen Merkmale wie Struktur, Maserung und Asteinschlüsse können nicht immer authentisch dargestellt werden.

Wir führen ausschließlich WPC Terrassendielen namhafter Hersteller wie z.B. Trex oder Dreamdeck. Diese haben eine Sehr gute Qualität und Haltbarkeit und sind zumindest optisch den Billigprodukten aus Baumärkten weit überlegen. Trex WPC Terrassendielen verblassen übrigens überhaupt nicht. Der Hersteller gibt hierzu eine Garantie von 25 Jahren! 

Glatte Oberfläche?

Aufgrund unserer Erfahrungswerte tendieren wir zu glatten Oberflächen.

In die Riffelung der Dielen setzen sich sehr gerne Dreck sowie an feuchten Stellen Moosablagerungen ab, die eine Reinigung der Terrasse erschweren. Glatte Oberflächen lassen sich viel leichter pflegen.

Durch die Riffelung der Dielen kann es zu Splittern kommen, die eine Verletzungsgefahr darstellen. Bei einer glatten Oberfläche besteht nahezu keine Splittergefahr.

Es wird immer wieder behauptet, dass bei nassem Holz, auf glatten Oberflächen eine höhere Rutschgefahr besteht. Wir können dieses aus unserer Erfahrung bei sauberen und grünbelagsfreien Terrassen nicht bestätigen.

Im Winter kann es vorkommen, dass sich durch Wasser, Eis in den geriffelten Dielen bildet.  Dieses kann sehr gefährlich werden.

Eine Profil auf der Oberfläche schwächt die Diele. Hier Steht das Wasser langer als bei einer glatten Terrassendiele.

Ein echtes Highlight!  Thermo - Esche 

Bestes Preis-Leistungsverhältnis! mit einem innovativen Befestigungssystem.

Wir haben einen Hersteller gefunden, der durch ein besonderes Verfahren in  der Lage ist, eine Thermo – Esche mit einer Haltbarkeit von bis zu 30 Jahrenherzustellen.

Durch die thermische Behandlung wird die Haltbarkeit und Resistenz gegenüber Pilzen entscheidend verbessert und es wird die Resistenzklasse 1 erreicht. Thermo-Esche ist dunkelbraun gefärbt, vergraut im Außenbereich ohne regelmäßiges Ölen aber gleich wie alle anderen Hölzer, die im Terrassenbau eingesetzt werden.

 

Ökologisch gesehen ist Thermoholz die besserer Variante. Auch Greenpeace empfiehlt Thermoholz als umweltfreundliche Alternative zu Tropenholz. (Corinna Hölzel, Greenpeace e.V., 2008 -Tropenhölzer und Klimaschutz)

 

Thermoholz ist eine sehr gute Alternative zu Tropenholz und kann mit den Eigenschaften von natürlich gewachsenem Tropenholz durchaus mithalten oder diese teilweise noch übertreffen. So kann überall, wo bisher Tropenholz zum Einsatz kam, nun auch Thermoholz aus heimischen Wäldern eingesetzt werden. Dies verringert die Rodung von kostbaren Regenwäldern und schützt seltene Tiere, die dort einen letzten Rückzugsraum haben.

Preisbrecher   Thermo-Kiefer

Langlebige Thermo-Kiefer mit Glatter oder gebürsteter Oberfläche und einem innovativen Befestigungssystem.

Mit den warmen Monaten des Jahres startet für viele gleichzeitig die Barfuß-Saison. Eine rundum gute Figur auf der Terrasse macht die speziell behandelte Thermo-Kiefer. Ihr Geheimnis ist ein chemiefreies und rein auf Hitze und Wasserdampf basierendes Verfahren der thermischen Behandlung bei 215 Grad Celsius, wodurch sich die Lebensdauer auf 25 Jahre erhöht. Die Verzugsneigung und Harzaustritt werden minimieren. Dadurch, dass sich die Dichte der Kiefer um rund

20 Prozent reduziert, empfindet man die Oberfläche bei Barfuß-Benutzung auch an heißen Tagen noch als angenehm – ganz im Gegensatz zu tropischen Harthölzern oder Kunststoff-Verbundstoffen (WPC). Durch zusätzliches Bürsten der Sichtseite erhält das heimische Weichholz zudem eine kratzfestere Oberfläche, sodass Abschieferungen deutlich seltener sind. Angenehm ist auch der geringe Pflegeaufwand der Thermo-Kiefer: Es reicht aus, den Belag einmal jährlich mit Wasser und Bürste zu reinigen. So bildet sich im Laufe der Zeit eine weitgehend homogene silbergraue Patina. Übrigens: Das Holz wird ausschließlich aus nachhaltiger europäischer Waldwirtschaft gewonnen und ist mit der PEFC-Zertifizierung belegt.

Noch Fragen?

Rufen Sie gleich an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder holen Sie sich ein unverbindliches Angebot ein.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.